Milch ist ein vollwertiges und gesundes Lebensmittel.

Frisch gemolkene unverfälschte Milch stellt das qualitative Optimum dar. Alle Verarbeitungsschritte, die dann folgen, sind einzig und allein darauf ausgerichtet, diese Reinheit und Frische unserer Milch zu bewahren.

Gemäß EU-Verordnung darf Rohmilch ohne Wärmebehandlung nicht in den Lebensmittelverkehr gebracht werden. Wir pasteurisieren noch traditionell produktschonend bei 72° C, so dass alle wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Dafür wurde 2009 eine neue gläserne Hofmolkerei mit modernster Molkereitechnik gebaut. Zweimal in der Woche wird so unsere Milch frisch weiterverarbeitet und möglichst umweltschonend abgefüllt. Wir haben uns hier für den vorteilhaften Giebelkarton entschieden. Diese Verpackung hat eine bessere Gesamt-Ökobilanz als die Milch-Mehrwegflasche oder der Kombi-Verbundkarton (Tetrapak).

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit steht aber auch im gesamten Verarbeitungsprozess im Vordergrund. Unsere Molkerei arbeitet mit einer hocheffizienten Wärmerückgewinnung. Wärme und Kälte werden so in Abstimmung miteinander bestmöglich eingesetzt, so dass möglichst wenig Energie benötigt und am Ende das fertige Produkt eisgekühlt abgefüllt wird. Alle Inhaltsstoffe bleiben so in hochwertiger Form enthalten.

Qualität und Zertifikate

Unsere Molkerei ist qualitäts-zertifiziert nach Bioland, IFS (International Featured Standard) und management-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008. Unsere Produkte werden selbstverständlich auch durch akkreditierte Fremdlabore kontinuierlich überwacht.

Zu Ihrer Information:

Sorte

FRISCHMILCH (Eben-Ezer)

ESL-MILCH

H-MILCH

Herstellung

pasteurisiertbis 75°C erhitzt

Zwei Methoden:

1.

erhitzt bis 127°C

2. mikrofiltriert und erhitzt auf 72-75°C

ultrahoch erhitzt bis 150°C

Haltbarkeit

9-10 Tage

drei Wochen

drei Monate

Kenn-zeichnung

Frischmilch, „echte Frische“

Milch "extra lange frisch", "maxi frisch"

H-Milch, ultrahoch-erhitzt

zusätzl. Kenn-zeichnung

"natürliche Haltbarkeit"

"länger haltbar"

 

Quelle: Schrot&Korn, 09/2009, angepasst 05/2010